Hier erfahren Sie alles über die Zündkerzen Ihres Autos.

Es gibt eine Faktoren, wenn es darum geht, Ihr Auto zu warten.

Es ist wichtig zu wissen, dass selbst einige der kleinsten Komponenten einen großen Anteil an der allgemeinen Gesundheit Ihres Fahrzeugs haben können.

Nehmen Sie zum Beispiel die Zündkerze. Zündkerzen – in zwei Größen, 5/8 und 13/16 Zoll – sind eine wichtige Komponente für Ihren Motor. Sie liefern den elektrischen Funken vom Zündsystem zum Brennraum.

Zündkerzen können Schäden verursachen, wenn sie nicht regelmäßig überprüft und ersetzt werden.

Was ist eine Zündkerze?

Michael Matze, Geschäftsführer vom Autoservice „Matze“ sagt, dass die Zündkerze aus einer Edelmetall-Mittelelektrode, einem Stahlaußen Gehäuse, einem Keramikisolator und einem Luftspalt besteht.

„Die Zündkerze bringt eine elektrische Hochspannungsladung von der Zündspule, die sich außerhalb des Motors befindet, zum Brennraum, der sich im Inneren des Motors befindet“, sagt Matze. „Der Strom springt über den Luftspalt und erzeugt einen Funken, dieser Funke zündet das Kraftstoff-Luft-Gemisch für jedes Verbrennungsereignis. “

Wie lange halten Zündkerzen?

Marcel Holz, Verkaufsberater beim Autohaus Suhl sagt, dass es zwei Arten von Zündkerzen gibt: Kupferspitzenstecker, die 30.000 Kilometer lang halten, und Platin- und Iridium-Spitzenstecker, die eine Lebenserwartung von etwa 100.000 Kilometer haben.

Holz sagt, dass viele ältere Autos Kupferzündkerzen enthalten. „Als Autos fortschrittlicher wurden, wechselten die Hersteller zu Platin“, sagt er.

Sehen Sie in Ihrer Bedienungsanleitung nach, welche Art von Zündkerze Ihr Auto hat. Die Bedienungsanleitung sollte Ihnen sagen, welche Art von Zündkerze Ihr Fahrzeug benötigt.

Wann sollten Sie die Zündkerzen ersetzen?

Auch wenn es keine Anzeichen dafür gibt, dass die Zündkerzen verschlissen sind, empfehlen die Auto Mechaniker, sie gemäß den Richtlinien Ihres Herstellers auszutauschen.

Holz sagt, dass Zündkerzen, wie jede elektrische Komponente im Laufe der Zeit, elektronische Verschmutzung an der Spitze aufbauen und fügt hinzu: „Dadurch wird nicht 100 Prozent des Funkens weitergegeben. Die Auto Zündkerze kann nur 90 Prozent geben. Das wirst du nicht bemerken. “

„Das Schlimmste was passieren kann ist, dass Ihr Auto aussetzt“, fügt er hinzu. „Der Kraftstoff wird durch das Auslassventil zum Katalysator geleitet.“

In einigen Fällen kann der Schaden den Katalysator zerstören, der 1.000 Euro oder mehr kosten kann, um ihn zu reparieren oder zu ersetzen.

Matze fügt hinzu, dass, wenn der Luftspalt an einer Zündkerze voll kommen verdreckt ist und der Funke nicht mehr richtig übertragen werden kann, zu Motoraussetzern, einem schlechten Leerlauf oder sogar zu einem Zylinderschaden kommen kann.

„Genau für solche Symptome ist die Motorkontrolllampe im Auto da“, sagt er. „Schäden am Abgassystem können schnell auftreten, wenn Motoraussetzer vorhanden sind.“

Holz und einige andere Auto Mechaniker, mit denen wir sprachen, empfehlen, alle Zündkerzen gleichzeitig zu wechseln. Für jeden Zylinder Ihres Motors ist eine Zündkerze vorhanden.

„Wenn eine anfängt nicht mehr richtig zu funktionieren, gehen die anderen auch bald darauf“, sagt er. „Auf lange Sicht ist es billiger.“

Wie viel kosten Zündkerzen?

Laut Martin Ritter, Betreiber einer der größten Auto Ersatzteile Lager Berlins kosten Zündkerzen im Schnitt 20 Euro je Stück. Jedoch sind die neueren Platin Varianten um einiges teurer, dafür halten diese aber länger. Die Platin Zündkerzen können bis zu 50 Euro pro Stück kosten.

Diese Preise beinhalten nicht die Kosten für die Arbeit, die typischerweise einen Stundensatz darstellt. Experten sagen, dass der Prozess je nach Fahrzeug zwischen 30 Minuten und 4 Stunden dauern kann. Fragen Sie Ihren Mechaniker nach einem Kostenvoranschlag, bevor Sie die Arbeit erledigen lassen.

Wie viele andere Automobil Experten empfiehlt auch Holz beim Austausch die Zündkerzen des Originalherstellers beizubehalten.

„Bestimmte elektrische Eigenschaften wie der Widerstand ändern sich mit dem in der Elektrode verwendeten Metall“, sagt er. „Diese Änderungen können sich auf die Leistung des Motors, die Langlebigkeit der verbleibenden Zündkomponenten und das Potenzial auswirken, die Zündspulen und andere essentielle Motorteile im Auto zu beschädigen.“

Mehr Informationen: http://www.autozeitung.de/zuendkerzenwechsel-selbst-machen-video-181801.html