Kategorie: Tipps und Hilfe bei Problemen mit dem Auto

Auto Krafstoffpumpe

Alle Informationen zu einer Auto Kraftstoffpumpe

Die elektrische Kraftstoffpumpe überträgt Kraftstoff vom Kraftstofftank zum Motor. Diese Pumpe ist meistens Wartungsfrei, aber nur wenn sie richtig gepflegt wird.

Die Kraftstoffpumpe spielt eine wichtige Rolle, um sicherzustellen, dass Ihr Fahrzeug reibungslos läuft.

Jedes moderne Auto mit einem Einspritzmotor hat eine elektrische Kraftstoffpumpe – ein ausgeklügeltes Gerät, dessen Aufgabe es ist, eine konstante Druckversorgung des Kraftstoffs vom Kraftstofftank zur Kraftstoffeinspritzung am Motor zu übertragen.

„Sie tut dies, um eine stetige Versorgung mit Kraftstoff mit richtigen Druck und der richtigen Menge zu gewährleisten“, sagt Alexander M., Inhaber des VW Autohaus Meier in Kassel. „Dadurch kann der Motor bei einer Vielzahl von Fahrbedingungen und unterschiedlichen Belastungsarten wie erwartet arbeiten.“

Wenn Sie Glück haben, müssen Sie nie mit Ihrem Mechaniker darüber sprechen, eine Kraftstoffpumpe zu ersetzen, die sich oft im Kraftstofftank befindet.

Kümmere dich um deine Benzinpumpe

Hier sieht man eine Krafstoffpumpe für einen VW GOLF 4

Wenn sie richtig gepflegt werden, sagen mehrere hoch bewertete Automechaniker, dass Kraftstoffpumpen die gesamte Lebensdauer eines Autos halten sollten.

Um die Lebensdauer Ihrer Kraftstoffpumpe zu verlängern, lassen Sie niemals den Kraftstoffstand eines Autos unter ein Viertel eines Tanks fallen, sagt Viktor M., Mitinhaber der hoch bewerteten Autohaus in Kassel.

„Die Kraftstoffpumpe sollte so lange halten, wie Sie das Auto besitzen, aber die Leute neigen dazu, den Kraftstofftank zu niedrig zu betreiben, wodurch sie verschleißen“, sagt Viktor. „Der Kraftstoff im Tank kühlt die Pumpe. Aber wenn das Benzin leer ist, wird die Pumpe überhitzen. „

Wenn der Tank leer ist und neues Benzin eingefüllt wird, kann es zu einem Temperaturschock der Pumpe kommen, sagt Viktor.

„Wir haben Menschen gesehen, die Autos mit über 250.000 Kilometer gefahren sind, ohne ihre Kraftstoffpumpen zu ersetzen“, sagt er. „Und wir haben gesehen, dass sie nach 70.000 Kilometer ersetzt werden musste, weil der Tank Füllstand immer niedrig war.

Viktor sagt, dass das Wechseln des Kraftstofffilters – der sich in der Kraftstoffleitung befindet – dazu beitragen wird, die Kraftstoffpumpe zu schonen. Er empfiehlt den Austausch alle 50.000 Kilometer. Ein neuer Filter kostet normalerweise 60 bis 100 Euro.

„Es ist Aufgabe, des Kraftstoff die Injektoren zu reinigen“, sagt Viktor.

Warnzeichen der Kraftstoffpumpe

Es gibt ein paar Anzeichen dafür, dass die Kraftstoffpumpe mit ihre Aufgabe Schwierigkeiten haben könnte.

„Ein Zeichen ist, wenn ein Geräusch aus dem Pumpenbereich kommt, und eine langes Motorkurbeln vor dem Start nötigt ist bevor das Auto anspringt“, sagt sagt Alexander. „Das sind die häufigsten Frühwarnzeichen für ein Problem mit elektrischen Pumpen.“

Andere Warnzeichen könnten sein ein schlechtes Anspringen nach etwas längerer Standzeit oder starkes Ruckeln beim Fahren auf Reserve.

Aber in einigen Fällen gibt es leider überhaupt keine Anzeichen.

Die Kosten, um eine Kraftstoffpumpe zu ersetzen

Die Kosten für den Austausch einer Kraftstoffpumpe können je nach Marke, Baujahr und Modell des Fahrzeugs zwischen 100 und 1.000 Euro liegen.

„Die Kosten variieren stark, je nach Pumpentyp, Standort und Arbeitsaufwand  für den Austausch“, sagt Viktor. „Einige Pumpeneinheiten werden nur als ganze Baugruppe verkauft, zu der auch andere Teile gehören, wie zum Beispiel die Tankanzeige.“

auto probleme

Die 5 häufigsten Auto Probleme

Einige Probleme mit dem Auto erfordern einen Besuch beim Mechaniker, aber es ist möglich, andere selbst zu behandeln.

Obwohl die meisten modernen Autos zuverlässige und langlebige Motoren haben, können sie von Zeit zu Zeit immer noch Probleme machen.

Von einfachen Wartungsproblemen bis hin zu möglicherweise gestrandeten Fahrzeugen hilft es zu wissen, wie man Probleme am Auto beheben kann.

Wenn diese fünf Reparatur Tipps Ihnen nicht helfen, das Problem selbst zu lösen, bringen Sie Ihr Auto zu einem vertrauenswürdigen Mechaniker.

1. Das Auto startet nicht und der Anlasser dreht sich nicht

Stellen Sie sicher, dass Ihr Auto Benzin oder Diesel im Tank hat. Wenn der Tank Kraftstoff enthält, versuchen Sie ein elektrisch betriebenes Bauteil wie Scheibenwischer oder Hupe.

Wenn die Scheibenwischer und die Hupe auch nicht funktionieren, überprüfen Sie die Batterieanschlüsse und reinigen Sie diese.

Testen Sie die Batterie, um festzustellen, ob sie überhaupt geladen ist. Wenn Sie über Ladung verfügt, suchen Sie den Starter und schlagen Sie vorsichtig auf das Starter Gehäuse.

Wenn diese Dinge nicht helfen, ist es Zeit, Ihre Autowerkstatt anzurufen.

2. Das Auto startet nicht, aber der Motor dreht sich langsam

Wenn der Motor des Fahrzeugs dreht, aber ein Klicken oder Stöhnen ertönt, kann dies bedeuten, dass der Anlasser oder die Lichtmaschine defekt ist oder dass die Batterie keine Ladung mehr halten kann. Ein langsamer Anlasser macht ein stöhnendes oder klackendes Geräusch.

Überprüfen Sie, ob das Licht noch funktioniert. Überprüfen Sie das Datum an der Batterie und testen Sie die Batterie, um festzustellen, ob sie eine Ladung enthält. Klemmen Sie Die Auto Batterie entweder an ein Starthilfe Kabel oder an einLadegerät an.

Wenn das Fahrzeug nach dem Anschließen einer Stromquelle startet, müssen Sie feststellen, ob die Ursache des Problems eine schlechte Batterie oder vielleicht doch die Lichtmaschine ist. Das machen Sie am besten in dem Sie, das Auto einen Moment im Leerlauf laufen lassen und dann das Licht einschalten.

Wenn das Licht beginnt zu flackern ist es in 90% der Fällen die Lichtmaschine selbst.

3. Wackeln oder Schütteln während der Fahrt

Eine wackelige Bewegung von einer Seite zur anderen kann durch einen schlechten Reifen verursacht werden.

Schauen Sie sich Ihre Reifen genau an, um zu sehen, ob Sie eine Beule oder Drähte bemerken, die aus dem Gummi ragen.

Wenn Sie nichts Ungewöhnliches sehen, ziehen Sie einen Handschuh an und gleiten Sie sanft mit der Hand über die Lauffläche und die Seitenwände des Reifens, um Ausbeulungen und freiliegendes Metall zu spüren.

Wenden Sie sich an eine vertrauenswürdige Autowerkstatt, wenn Sie das Problem nicht finden können.

4. Blinkende Armaturenbretter

Ein Fehlstart kann mit leichten Problemen mit dem Armaturenbrett einhergehen. Setzen Sie das Motor Steuergerät des Fahrzeugs zurück, indem Sie die Batteriekabel lösen. Lassen Sie die Batterie mindestens zehn Minuten lang ausgehängt und befestigen Sie dann die Kabel. Starten Sie das Auto normal, um zu sehen, ob die Lichter aufgehört haben zu blinken.

Bringen Sie das Auto zu Ihrem Mechaniker, wenn das Blinken fortgesetzt wird.

5. Hupe, Scheibenwischer oder Lichter funktionieren nicht

Wenn eines oder mehrere dieser Zubehörteile plötzlich nicht mehr funktionieren, überprüfen Sie die Sicherungen. Die Bedienungsanleitung enthält Informationen darüber, wo sie zu finden sind, welche Sicherung zu welchem ​​Zubehörteil gehört und über die richtige Sicherungsgröße für jedes Bauteil.

Öffnen Sie die alte Sicherung, prüfen Sie, ob der Metalldraht im Kunststoffteil gebrochen ist, und ersetzen Sie die beschädigte Sicherung ggf. durch eine neue.

Das bedeutet die Motorkontrolllampe in deinem Auto

Leuchtet die Motor Kontrollleuchte Ihres Autos? Befolgen Sie diese hilfreichen Tipps, damit Sie wissen, was zu tun ist, wenn das Kontrollleuchtensymbol angezeigt wird.

Der Umgang mit einer Kontrollleuchte im Tacho Ihres Fahrzeugs kann frustrierend sein. Das kleine Licht soll Sie vor einem Problem warnen- was genau das Problem ist, kann ein Rätsel sein. Irgendwo in deinem Fahrzeug passierte etwas, um das Licht auszulösen.

Obwohl Sie wahrscheinlich Ihr Auto in eine Werkstatt bringen müssen, um die genaue Antwort zu erhalten, gibt es ein paar Dinge, die Sie sofort tun können, nachdem Sie das Licht der „Motor Kontrolllampe“ zum ersten Mal gesichtet haben.

Lass dein Auto checken

Bei einigen Herstellern verweist die Lampe nicht direkt auf ein Problem sondern zeigt an, dass bald wieder ein Motor Service bei ihrem Gebrauchtwagen fällig ist.

Wenn die Kontrollleuchte leuchtet und Sie ein Probleme mit der Leistung Ihres Fahrzeugs bemerken, bringen Sie es sofort zu einer Autowerkstatt.

In einigen Fällen kann ein gelb leuchtendes Motor Symbol anzeigen, dass ein Problem vorliegt, aber es ist nicht sehr dringend ist.

In anderen Fällen kann ein rotes Symbol oder eine blinkendes Motorkontrolllampe aufleuchten. In diesen Fällen erfordert das Problem höchstwahrscheinlich sofortige Aufmerksamkeit. In diesen Fällen könnte es sich um ein Problem im Zusammenhang mit dem Abgassystem Ihres Autos oder um eine kostspielige Reparatur handeln, zum Beispiel ein neue Zylinderkopfdichtung.

In einigen Fällen könnte es Zeit brauchen, bis Ihr Mechaniker das Problem diagnostiziert hat. Dennoch sollte er vorab, wenn es sich um einen professionellen Mechaniker handelt, einen Kostenvoranschlag für die Reparatur ihres Gebrauchtwagen abgegeben.

Überprüfen Sie Ihren Tankdeckel

Ein fehlender oder defekter Tankdeckel kann eine Kontrollleuchte einschalten. Der Druck in Ihrem Benzintank wird gestört, wenn der Tankdeckel nicht richtig sitzt. Bei einem On-Board-Diagnosesystem oder einem OBD-System Ihres Fahrzeugs kann eine Druckänderung auf ein Leck im Emissionssystem hindeuten, sodass das Licht ausgelöst wird, um Sie auf das Problem aufmerksam zu machen.

Ersetzen Sie die fehlende Kappe oder ziehen Sie die vorhandene fest, um zu sehen, ob das Problem verschwindet. Geben Sie den Sensoren im Auto mindestens eine Woche, um es zu verstehen. Wenn das Licht an bleibt, gehen Sie zur Werkstatt oder zum Händler.

Überprüfen Sie den Fehlerspeicher ihres Autos

Preiswerte Codeleser sind in Autoteilen Zubehör Läden erhältlich. Wenn Sie der Do-it-yourself Typ sind, kann es sich lohnen, in einen zu investieren. Zur gleichen Zeit, wenn das Kontrolllampenlicht Ihres Autos auslöst, wird ein Code im Speicher des Motorsteuergerät gespeichert. Mit einem Codeleser können Sie den Code abrufen, um die genaue Ursache des Problems herauszufinden.

Seien Sie vorsichtig bei Diagnosen auf eigene Faust

Wer nicht vom Fach ist kann schnell durch eine eigene Diagnose großen Schaden am sensiblen Motorsteuergerät verursachen, welcher sich bis in den 5 Stelligen Bereich bewegen kann.

Unter der Haube prüfen

Öffnen Sie die Haube und achten Sie auf undichte Schläuche und ausgefranste Kabel. Schauen Sie sich die Zündkerzenkabel besonders genau an. Wenn sie Risse aufweisen oder auf andere Weise ernsthafte Abnutzungserscheinungen zeigen, können Ihre Zündkerzen aussetzen. Eine einfache Lösung besteht darin, die alten Kabel zu ersetzen.

Wenn Sie Ihr Problem mit dem Motorlicht nicht selbst lösen können, lassen Sie dies nicht in den Hintergrund rücken. Etwas hat es ausgelöst und das Ignorieren des Problems wird mit Sicherheit zu einer noch aufwendigeren Reparatur führen. In der Autowerkstatt wird ein Mechaniker einen Diagnosecomputer oder ein elektronisches Scan Gerät verwenden, um den Code heraus zu ziehen, der das Licht überhaupt erst zum Leuchten gebracht hat.

Die Diagnose der Werkstatt kann Probleme mit einer der folgenden Komponenten entdecken:

Luftmassenmesser

Der Luftmassenmesser oder LMM-Sensor berechnet die Menge an Luft, die in den Motor gelangt, so dass der Computer die richtige Menge an Kraftstoff hinzufügen kann. Ein defekter LMM-Sensor könnte das Kontrollleuchte auslösen. Es kann auch dazu führen, dass ein Auto gestörte Benzinverbrauch hat, erhöhte Emissionen oder häufiges Abwürgen erlebt. Vermeiden Sie dieses Problem, indem Sie den Luftfilter rechtzeitig wechseln.

Sauerstoffsensor

Es gibt zwei bis vier Sauerstoffsensoren in gängigen Fahrzeugen. Der Sauerstoffsensor analysiert die Sauerstoffmenge im Abgas eines Fahrzeugs, um zu ermitteln, wie viel Kraftstoff verbrannt wurde. Der Kraftstoffverbrauch eines Autos wird ernsthaft beeinträchtigt, wenn es zu Fehlfunktionen kommt. Die Emissionen steigen normalerweise ebenfalls. Wenn Sie warten und das Licht ignorieren, könnte es zu einem Problem mit dem Katalysator kommen.

Katalysator

Der Katalysator wandelt Kohlenmonoxid und andere Verbindungen in umweltverträgliche Verbindungen um. Wenn er nicht mehr richtig funktioniert, wird Ihr Benzinverbrauch darunter leiden und Ihr Auto wird immer langsamer.

Zündkerzen oder Drähte

Wenn Sie beim Beschleunigen eine Kontrollleuchte im Tacho angezeigt bekommen in der Verbindung mit leichten Stößen, könnten die Zündkerzen dafür verantwortlich sein.

Dies ist eine schnelle, einfache und kostengünstige Reparatur. Um das Problem zu vermeiden, ersetzen Sie die Zündkerzen älterer Fahrzeuge alle 25.000 bis 35.000 Kilometer. Ersetzen Sie Zündkerzen bei neueren Autos etwa alle 100.000 Kilometer.

Eine leuchtende Motor Kontrolllampe stets mit Obhut behandelt werden und in keinem Fall ignoriert werden.

Die best mögliche Lösung ist es direkt nach dem bemerken der Lampe eine Autowerkstatt aufzusuchen und den Fehlerspeicher auslesen zu lassen.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén